Fussball Schiedsrichter Blog

kein neues Spiel
Spieldetails
SG Himbach gegen SV Blau-Weiss Schotten
0 : 2
(0) : (2)
(Spieldauer: 01:34:00)
3 1 0 2 0 0
HEIM
GAST
1.
15.
30.
45.
5
46.
60.
75.
90.

Am Georgen
63694 Himbach

SG Himbach gegen SV Blau-Weiss Schotten - Spielinformationen

Bestes Fussball Wetter in Himbach / Limeshain. Der Gastgeber war vor dem Spiel zum siegen verdammt. Die Einstellung passte, die läuferische Leistung bei warmen Temperaturen und Sonne waren über die Spieldauer durchaus beeindruckend. Trotz klarer Überlegenheit der Gastgeber in den 97 Spielminuten, konnte kein Erfolg darauß gewonnen werden. Die Gäste aus Schotten nutzen bereits in der 5. Spielminute ihre erste Chance. Danach übernahm Himbach die Spielkontrolle und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, diese konnten jedoch mehrfach nicht genutzt werden, trotz aussichtsreicher Situationen. Zwei mal forderte man in Halbzeit 1 einen Strafstoß, zwei mal war es aus meiner Sicht zu wenig. Beim ersten mal wurde klar der Ball gespielt. Beim zweiten war ich mir nicht einmal sicher, ob überhaupt eine Berührung stattfand, deshalb ließ ich die Gelbe Karte wegen einer Schwalbe auch stecken. In der 47 Spielminute, kam es zu einem Foul der Gastgeber in am Mittelkreis. Den Vorteil ließ ich laufen und Schotten nutze den Konter zum 2:0. Gelb gab es wegen Reklamation des Kapitäns der Gäste. Er hatte sich beschwert, dass der Pfiff wegen des Foulspiels aus blieb, sogar nach dem Tor beschwerte er sich wegen der nicht gegebenen "Gelben Karte", diese bekam er dann zu sehen und fortan auch kein Vorteil mehr, sondern immer den Pfiff, wie gewünscht. In der zweiten Halbzeit ließ Himbach den Kopf nicht hängen und drückte weiter auf den Anschluss, konnte jedoch wieder mal viele Chancen nicht nutzen. Auffällig waren die Nr. 9 und 4 der SGH, wegen ihrer starken Spielübersicht und Ballkontrolle. Leider fiel die Nr. 4 in der 91. Spielminute auch wegen Unsportlichkeiten auf. Der Spieler durfte binnen 30 Sekunden 2x Gelb sehen. Nach einem Foul und der daraufhin vom gefoulten Spieler schreie, sagte der Spieler Nr. 4 zu seinem Gegner, er solle nicht rum heulen wie ein Baby und zum Ballett gehen. Das handelte ihn die erste Gelbe ein, nachdem sich die Gäste zurecht über diese Aussage ärgerten, fügte er noch ein "halte die Fresse" hinzu und durfte duschen gehen. Zu zehnt spielte Himbach trotzdem weiter auf ein Tor. In der 92. Spielminute bekamen sie dann auch Ihren fälligen Strafstoß, während einige Spieler der Gäste aus Schotten, sich über diesen ärgerten, gaben andere zu, dass es sehr clever gemacht wurde. Es gab den Pfiff wegen halten. Und den Strafstoß, dieser wurde aber verschossen, wie Zahlreiche andere Chancen auch. Die Leistung sollte für die restlichen Spiele um den Klassenerhalt weiterhin mut machen. An diesem Sonntag hätte man noch weiter 90 Minuten spielen können, es gibt Tage an denen möchte einem einfach nichts gelingen. Danke für den Wohlfühlfaktor 10. Tolles Spiel, mit leider einem ungerechten Sieger. Unentschieden, wäre fairerweise gerechtfertigt gewesen. Mit sportlichen Grüßen
zurück

Sitemap | Impressum | Login | Links