Fussball Schiedsrichter Blog

kein neues Spiel

Tobias Stieler - Rot gegen Wiedwald

16.11.12 16:46

In der Kritik - Schiedsrichter Stieler

Tobias Stieler (Bundesliga Schiedsrichter - Obertshausen) steht in der Kritik wegen Roter Karte gegen Torhüter Wiedwald.

Spieldaten - KSC - MSV - DFB Pokal Runde 2 (2012 / 2013)

Was war passiert?


In der 2. Runde es DFB Pokals am 31.10.2012 gastierte der MSV Duisburg beim Karlsruher SC (1:0).


In der 90 Spielminute erhielt der Gäste Torhüter Wiedwald wegen unsportlichen Verhaltens die Rote Karte. Er hatte zuvor den Ball Richtung Schiedsrichter Tobias Stieler geworfen, dieser wertete dies als Angriff und reagierte mit Rot

Kann man geben



Mit dieser Aktion hat sich Schiedsrichter Kollge Stieler (Ehm. Kreislehrwart Offenbach) nicht gerade beliebt bei Spieler, Fans und Verantwortlichen des MSV gemacht.


Festhalten muss man allerdings, dass die Spieler zuvor des öfteren wegen "Reklamierens" aufgefallen sind. Nachdem 1:0 für den KSC flog der Ball Richtung SR Stieler.
Dieser wurde zwar nicht getroffen, kann es aber als Abwurf werten.



Zugute muss man ihm halten, dass er keinen TV Beweis hat. Er kann das Anfeuern des TW Wiedwald also nicht sehen und deshalb nicht bewerten.



In dieser Spielsituation wäre ein "nicht reagieren" zwar angepasster gewesen. Eine Gelbe Karte, wie in Foren gefordert, hätte es allerdings nicht geben dürfen.


Wenn er diesen Abwurf als solchen wertet, dann war die Rote Karte vertretbar und korrekt. Ob es diese aber hätte geben müssen, steht auf einem anderen Blattpapier.


Als SR, sieht man die Sache noch einmal anders. Ich kann Herr Stieler durchaus verstehen. Ich bin mir sicher, dass nächste mal, lässt er sich die Situation nochmals durch den Kopf gehen.


Ich wünsche ihm auf diesem Weg weiterhin viel Erfolg.


Zum Artikel des Kicker

Sitemap | Impressum | Login | Links

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhöhen.